ernJosefskrankenhaus346kl

St. Josefskrankenhaus doppelt ausgezeichnet

Zum zweiten Mal in Folge ist das Heidelberger St. Josefskrankenhaus in der jährlich erscheinenden renommierten Focus-Klinikliste der 100 besten deutschen Krankenhäuser vertreten - und das sogar doppelt. Das St. Josefskrankenhaus ist in der Landesliste Baden-Württemberg gelistet und gilt bundesweit als führende Klinik im Bereich Diabetes.

Die Focus-Redakteure werten jedes Jahr Qualitätsberichte, Hygiene- und Pflegestandards sowie Patientenumfragen aus und schätzen Reputation und medizinische Leistungen der Kliniken ein. Daraus erstellen sie die Liste mit den im jeweiligen Fachbereich besten Krankenhäusern und Fachabteilungen. Mit hohen Fallzahlen und einem "sehr hohen Standard" an medizinischem und pflegerischem Know-How finden Typ 1- wie auch Typ 2-Diabetes-Patienten am St. Josefskrankenhaus eine ausgezeichnete Fachkompetenz. "Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, die wir erneut erhalten haben. Mein Dank richtet sich in besonderer Weise an die Teams der Ärzte und Pflege, ohne die eine medizinische Versorgung auf diesem Niveau so nicht möglich wäre", betonte Priv. Doz. Dr. Siegel als Ärztlicher Direktor. Maßgeblich für die erfolgreiche Behandlung der Patienten seien neben der ausgewiesenen fachlichen Expertise auch hohe Standards und die etablierte Zusammenarbeit bewährter interdisziplinärer Teams mit anderen Fachbereichen.

Die für Diabetes zuständige Abteilung Innere Medizin - Gastroenterologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin wird geleitet von Priv. Doz. Dr. Erhard Siegel, Past-Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Hier erhalten Betroffene eine Rundumbetreuung: Schulungen im Umgang mit medizinischen Hilfsmitteln wie Blutzuckermessgerät, Pens und Insulinpumpen, Ernährungsberatung, Sportempfehlungen sowie vor allem eine ausgezeichnete medizinische Beratung. Als chronisches Leiden geht Diabetes meist mit verschiedenen Begleiterkrankungen einher, vor allem die Gefäße sind davon betroffen. So gilt es im Rahmen der Diabetestherapie auch Herzinfarkten, Schlaganfällen und Nierenschäden vorzubeugen oder gegen typische Spätfolgen wie zum Beispiel den diabetischen Fuß vorzugehen. Diese Kompetenzen sind am Heidelberger St. Josefskrankenhaus in besonderer Weise vorhanden - das belegt die Focus-Klinikliste 2015/16. (ckl)

kapelle.jpg

Notfall24h Interdisziplinäre Notfallambulanz
Tel: 06221/526-888

Letzte Aktualisierung

22. Juni 2017