Praxisaufträge

gruppe am bett 2Mittels gezielter Praxisaufträge unterstützen wir die Lernenden, ihr theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden und ihre praktischen Erfahrungen theoriegeleitet zu reflektieren. Beispielhaft sind im Folgenden die Praxisaufträge für den Einsatz in einer Altenpflegeeinrichtung und auf einer internistischen/chirurgischen Station aufgeführt.

1. Einsatz - 1. Ausbildungsjahr: Einsatz in einer Altenpflegeeinrichtung

Schwerpunkt: Biografisches Arbeiten
Der Auszubildende entwickelt ein Verständnis für die Lebenssituation eines alten Menschen in der Institution Altenheim unter Berücksichtigung der prägenden biografischen Lebensereignisse des Altenheimbewohners.

Ziele für den Einsatz: Die Auszubildende

  • übt sich in der Wahrnehmung/Beobachtung von verbalen und nonverbalen Kommunikationsverhalten und beschreibt diesesübt sich in der verbalen und nonverbalen Kontaktaufnahme, berücksichtigt hierbei die Regeln der Gesprächsführung und reflektiert ihre/seine Erfahrungen
  • übt sich in der Wahrnehmung/Beobachtung von Ressourcen, Veränderungen im Alter und Hilfestellungen im Alltag, Kompensationsmechanismen und beschreibt diese (un-ter Berücksichtigung der formalen Kriterien)
  • übt sich in der Wahrnehmung von Grundbedürfnissen des Bewohners (anhand der ATL`s) und gibt individuell angepasste Hilfestellung zur Erfüllung derselben
  • übt sich in der Anwendung von manuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Unterstüt-zung der Grundbedürfnisse des Bewohners (Körperpflege, Mobilisation, Darreichen von Mahlzeiten, Toilettengang)
  • reflektiert das Erleben von Nähe und Distanz zwischen Bewohner und Pflegeperson

Theoretische Lerninhalte (vorbereitend bzw. begleitend für diesen Einsatz):

  • Lerneinheit II 9: Pflegen als Beruf
  • Lerneinheit II.7: Grundfragen und Modelle beruflichen Pflegens
  • Lerneinheit I.19: Gespräche führen
  • Lerneinheit I.24: Pflege planen und dokumentieren
  • Lerneinheit III.2: Alte Menschen
  • Lerneinheit I.3: Sich bewegen
  • Lerneinheit I.4: Sehen und hören
  • Lerneinheit II.2: Lernen und Lerntechniken

Praxisaufträge (werden im Unterricht besprochen und ausgewertet):

  • Übung zur Beobachtung und Wiedergabe eines Ersteindrucks
  • Übung zur Führung eines Erstgespräches
  • Schriftliche Ausarbeitung der Lebensspanne und der Lebensgewohnheiten eines Be-wohners (prägende Ereignisse)
  • Vorstellung der Altenpflegeeinrichtung

Praxisbegleitung:

  • Mündliche Vorstellung eines Bewohners incl. Vermittlung eines Ersteindrucks

2. Einsatz - 1. Ausbildungsjahr: Stationär-kurativer Einsatz auf einer internistischen/chirurgischen Station

Schwerpunkt „Aktivierend und/oder kompensierend pflegen"

Der Auszubildende unterstützt einen Patienten bei der Körperpflege unter besonderer Berücksichtigung der individuellen Zielsetzung und der daraus abzuleitenden Arbeitsorganisation.

Ziele: Der Auszubildende

  • schätzt die Selbstpflegefähigkeit bezogen auf die ATL sich pflegen und kleiden ein
  • erkennt den Unterstützungsbedarf unter besonderer Berücksichtigung von Gewohn-heiten/ Bedürfnissen, Fähigkeiten/Ressourcen, Einschränkungen/Therapeutische Vorgaben
  • definiert individuelle Ziele der Körperpflege, setzt diese um und reflektiert sie
  • richtet die Kommunikation patientenorientiert aus
  • setzt Prinzipien der Arbeitsorganisation einer pflegerischen Handlung um
  • wertet die Pflegesituation aus und leitet den Anpassungsbedarf ab

Theoretische Lerninhalte (Lerneinheiten)

  • LE I.1: Haut und Körper pflegen
  • LE I.2: Mund und Zähne pflegen
  • LE I.3: Sich bewegen
  • LE I.4: Sehen und hören
  • LE I.7: Atmen
  • LE I.9: Hygienisch arbeiten (pers. Hygiene, Händehygiene, Desinfektion)
  • LE I.10: Vitalzeichen kontrollieren
  • LE I.19: Gespräche führen
  • LE I.24: Pflege planen und dokumentieren (Wahrnehmung und Wiedergabe von Beobachtungen, Schritt 1: Informationen sammeln)
  • LE II.7: Grundfragen und Modelle beruflichen Pflegens (Modell d. Lebens; LA)

Der Praxisauftrag umfasst drei Aufgabenschritte:

A) Pflegeanamnese zur ATL sich pflegen und kleiden erstellen
B) Pflegehandeln beobachten und auswerten
C) Pflegesituation planen und gestalten - Praktische Prüfung (benotet)

kapelle.jpg

Notfall24h Interdisziplinäre Notfallambulanz
Tel: 06221/526-888

Letzte Aktualisierung

06. Oktober 2017