Hormonsprechstunde jetzt am St. Josefskrankenhaus

„Wir freuen uns ganz besonders, in unserem Jubiläumsjahr Prof. Dr. Waltraud Eggert-Kruse als international anerkannte und geschätzte Expertin im Bereich der gynäkologischen Endokrinologie gewonnen zu haben und sind gespannt auf die künftige Zusammenarbeit. Ihre Tätigkeit ist ein weiterer Baustein unseres Leitbildes Gemeinsam Handeln", erläutert der Ärztliche Direktor PD Dr. Erhard Siegel stellvertretend für seine Chefarztkollegen am Heidelberger St. Josefskrankenhaus.

Prof. Dr. Eggert-Kruse ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe und nach langjähriger Tätigkeit an der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg jetzt am St. Josefskrankenhaus in einer Praxis für gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen tätig. Sie ist auch konsiliarisch für die stationären Patienten des Hauses verfügbar.

Die Hormonsprechstunde steht Frauen aller Altersklassen offen: Von Problemen bei der einsetzenden Regelblutung bis hin zu den Wechseljahren und darüber hinaus. Zum Beispiel können es Störungen der Funktion der Eierstöcke, der Hirnanhangdrüse oder der Schilddrüse sein, die den Hormonhaushalt einer Frau durcheinander bringen und für erhebliche körperliche Turbulenzen sorgen. Häufig kommen dann weitere Probleme wie kardiologische oder gastroenterologische Symptome sowie Haut- und Haarveränderungen dazu. Dabei ist es wichtig interdisziplinär zu arbeiten, um die richtigen Ursachen für solche Krankheitsbilder ermitteln und anschließend die bestmögliche Therapie einleiten zu können. Dies betrifft insbesondere auch Probleme im Zusammenhang mit den Wechseljahren, die häufig über einen sehr langen Zeitraum hinweg Beschwerden auslösen können und zu erheblicher Verunsicherung der Patientinnen führen.

Ein weiterer Schwerpunkt von Prof. Eggert-Kruse ist die Fertilitätssprechstunde für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch, außerdem die kontrazeptive Verhütungsberatung (auch in Problemfällen) sowie bestimmte Genitalinfektionen. Die Hormonsprechstunde steht auch zur Einholung einer Zweitmeinung bei Patientinnen mit komplizierten gynäkologisch-internistischen endokrinologischen Problemen offen. „Mit diesem Angebot können wir das medizinische Spektrum am St. Josefskrankenhaus um eine wichtige Facette bereichern und damit unsere Patienten noch umfassender behandeln", so Dr. Siegel.

Prof. Dr. Waltraud Eggert-Kruse wird am St. Josefskrankenhaus außerdem Dozentin und Ansprechpartnerin für die jungen Ärzte sein, die sich für das Fachgebiet interessieren und zur Ausbildung von Studenten und Ärzten im Praktikum beitragen. (ckl)
Hinweis: Die Praxis von Prof. Dr. Waltraud Eggert-Kruse ist montags, mittwochs und freitags jeweils von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Termine können unter der Telefonnummer 06221/526-505 vereinbart werden oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbart werden.

kapelle.jpg

Notfall24h Interdisziplinäre Notfallambulanz
Tel: 06221/526-888

Letzte Aktualisierung

27. März 2017