Leitliniengerechte Behandlung bei Brustkrebs

bergabe zertifikat„Frauen mit Brustkrebs erhalten in unserem Haus eine individuelle und leitliniengerechte Therapie. Wir freuen uns, dass uns das Westdeutsche Brust-Centrum nun für unsere Qualität in diesem Bereich ausgezeichnet hat", sagte Dr. Holger Kaufmann, Chefarzt der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe. Kurz zuvor hatte Dr. Mike Meyer, Mitarbeiter des Deutschen Onkologie Centrums mit Sitz in Köln, eine Urkunde überreicht, welche die Arbeit der gynäkologischen Abteilung des St. Josefskrankenhaus hervorhebt.

Das St. Josefskrankenhaus hat in den vergangenen Jahren alle Leistungen und Dokumentationen erbracht, die für eine leitliniengerechte Diagnose, Behandlung und Nachsorge bei Brustkrebs erforderlich sind. Im Rahmen des Westdeutschen Brust-Centrums stellt sich die Abteilung dem Vergleich zu 162 anderen Kliniken in Deutschland. Diese Qualität und Nachhaltigkeit der medizinischen Behandlung wird regelmäßig, extern und unabhängig vom WBC überprüft und bestätigt.
Das Mammakarzinom, also der Brustkrebs, ist die häufigste Krebsart bei Frauen. Die Erkrankung tritt meist zufällig auf, es gibt aber sowohl erbliche als auch erworbene Risikofaktoren. Neben der Heilung sind der Erhalt der betroffenen Brust und vor allem der Lebensqualität erklärtes Ziel der medizinischen Behandlung. Die Therapie besteht in der Regel in einer an das Erkrankungsstadium angepassten Kombination aus Operation sowie Zytostatika-, Hormon- und Strahlentherapie. Die verwendete Therapie basiert sowohl auf der individuellen Erfahrung der behandelnden Ärzte als auch auf Ergebnissen aus weltweiten Studien, die in allgemein anerkannten Leitlinien standardisiert werden. Das St. Josefskrankenhaus nimmt seit 2004 aktiv an der Qualitätssicherung des Westdeutschen Brust-Centrum teil. (ckl)

bildwechsler-03.jpg

Notfall24h Interdisziplinäre Notfallambulanz
Tel: 06221/526-888

Letzte Aktualisierung

06. Oktober 2017