Siegel und Ziemer

Fußballprofis und Wissenschaftler kicken für die Diabetesaufklärung

Mit einem großartigen, öffentlichkeitswirksamen Event hat der FC Diabetologie sich für die Diabetesaufklärung eingesetzt.

Die Freizeitfußballmannschaft aus Ärzten, Wissenschaftlern und Diabetesberatern unter Führung von Kapitän PD Dr. Erhard Siegel vom Heidelberger St. Josefskrankenhaus spielt regelmäßig gegen prominente Gegner, um in diesem Rahmen auf die Gefahren von und die notwendige Prävention zur Volkskrankheit Diabetes aufmerksam zu machen. Am 11. November hatten sich die Freizeitkicker einen hochkarätigen Gegner herausgesucht: In Nürnberg spielte die Diabetes-Elf gegen eine Auswahl von Ex-Profis der Traditionsmannschaft FC Nürnberg.

Bei Fußballfans sorgte das Aufgebot des FC Nürnberg für Begeisterung: Ex-Profis wie Thomas Ziemer, Helmuth Rahner, Thomas Richter, Thomas Ziemer, Dieter Eckstein, Reinhold Hintermaier, Andi Wolf, Thomas Galasek und Ex-Bundesliga-Torschützenkönig Marek Mintal traten an und zeigten noch einmal ihre fußballerische Raffinesse. „Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass Bewegung Freude macht. Wir finden es sehr ehrenvoll, dass der FC Diabetologie gegen uns antritt, obwohl dort nur Freizeitsportler agieren. Wir werden versuchen, gnädig zu sein“, sagte der Manager der Nürnberg-Auswahl Thomas Ziemer im Vorfeld des Spiels. Aber auch die Gegenseite hatte hochkarätige und professionelle Unterstützung. So trainiert seit Bestehen der Mannschaft Coach Christoph Daum ehrenamtlich den FC-Diabetologie. Leider konnte der renommierte Trainer bei dem Spiel in Nürnberg nicht persönlich dabei sein, da die rumänische Nationalmannschaft, die Daum ebenfalls trainiert, zeitgleich gegen Polen antreten musste. „Wir wissen, dass Christoph Daum in Gedanken bei uns ist, denn die Diabetesprävention ist ihm in den Jahren der Zusammenarbeit eine Herzensangelegenheit geworden“, so Kapitän Dr. Siegel. Auch wenn Daum aufgrund seiner Abwesenheit keine taktischen Tipps geben konnte, agierte der FC Diabetologie mit Ehrgeiz und Engagement beim Spiel und erreichte ein respektables 3:16. Insbesondere Kapitän Siegel zeigte seine stürmerischen Qualitäten und erzielte Treffer für den FC Diabetologie. Letztlich spielte das Ergebnis aber nur eine untergeordnete Rolle, denn Ziel der beiden Teams war es, die Botschaft zu platzieren, dass regelmäßige Bewegung dazu beiträgt, chronische Krankheiten wie Typ 2-Diabetes zu vermeiden und Übergewicht abzubauen. „Damit sollte bereits in frühester Kindheit begonnen werden“, weiß Dr. Siegel: „Schon 15% der 3- bis 17-Jährigen sind in Deutschland übergewichtig. Damit ist bei vielen Kindern der Grundstein gelegt, auch als Erwachsener dick zu sein“.

Wer Fan des FC Diabetologie werden möchte, hat Gelegenheit bei den Spielen im nächsten Jahr dabei zu sein: Am Donnerstag, 11. Mai, spielt das Team gegen die Ruhrpotthelden, am Dienstag, 27. Juni 2017, außerdem gegen den FC Bundestag. (ckl)

Fotonachweis: Foto von Dirk Michael Deckbar, Berlin: Thomas Ziemer (links) und Erhard Siegel vor dem Anstoss

kapelle.jpg

Notfall24h Interdisziplinäre Notfallambulanz
Tel: 06221/526-888

Letzte Aktualisierung

11. Dezember 2017