Hebammensprechstunde

Alle Schwangeren, die im St. Josefskrankenhaus entbinden möchten, können sich gerne vorab in der Hebammensprechstunde für die Geburt anmelden. Bei diesem Termin können Sie mit einer Hebamme alle wichtigen Fragen klären, Ihre Wünsche äußern und/oder Ängste ansprechen. Außerdem werden alle für die Geburt benötigten Papiere angelegt. Die Hebammensprechstunde findet immer alle 14 Tage mittwochs von 09:00-12:00 Uhr statt. Zu diesem Termin bitte Mutterpass, evtl. Befunde sowie Versichertenkarte mitbringen.
Termine bitte über den Kreißsaal vereinbaren, Telefon (06221) 526-217.

 

Schwangerschaftsberatung des SkF e.V. Heidelberg

  • Hilfe bei Anträgen (zum Beispiel zu Elterngeld, Elternzeit, Kindergeld, u.v.m.)
  • Vermittlung wichtiger Adressen und Ansprechpartner (Kinderbetreuung, Behörden, Angebote für junge Familien)
  • Vermittlung finanzieller Hilfen in Notlagen
  • Broschüren zum Weiterlesen

Wir beraten kostenfrei, vertraulich und ohne Voranmeldung jeweils auf der Entbindungsstation des St. Josefskrankenhauses.Termine (jeweils mittwochs, 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr)

  • 14. September 2016
  • 12. Oktober 2016
  • 9. November 2016
  • 7. Dezember 2016
  • 18. Januar 2017
  • 15. Februar 2017
  • 15. März 2017
  • 12. April 2017
  • 10. Mai 2017
  • 7. Juni 2017

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.skf-heidelberg.de/schwangerschaftsberatung

 

Geburtsvorbereitende Akupunktur

... findet regelmäßig montags um 9.30 Uhr im Kreißsaal statt (ab Schwangerschaftswoche 36 + 0). Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Kosten: 10,- Euro.

 

Pilates

Pilates für Schwangere

In unserem Pilates-Kurs für Schwangere können werdende Mütter Muskeln stärken, die sie für die Geburt ihres Babys benötigen. Durch Dehn-, Atem- und Lockerungsübungen beugen Sie Rückenschmerzen und schweren Beinen vor. Pilates kräftigt den Beckenboden auf sanfte Art und verbessert die Durchblutung. Die durch die Schwangerschaft veränderte Körperhaltung wird wieder in Balance gebracht. Die besondere Pilates-Atemtechnik steigert die Selbstwahrnehmung und fördert den Abbau von Stress. Es entsteht ein Gefühl von Wohlbefinden und Ruhe, das sich auch auf Ihr Baby überträgt. Auch die Sauerstoffversorgung von Mutter und Kind wird optimiert.

In der Schwangerschaft liegt der Schwerpunkt der Pilates-Übungen besonders auf dem Beckenbodenbereich, dem Schulter-Nacken-Bereich sowie dem Rücken. Durch den Muskelaufbau und die Dehnung des Schulter-Nacken-Bereiches und des Rückens beugen Sie Verspannungen beim Stillen vor.

Die Pilates-Kurse für Schwangere finden jeweils dienstags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Weitere Termine nach Absprache.

Pilates nach der Geburt

Durch die Schwangerschaft und die Geburt ist der Körper aus dem Gleichgewicht geraten. Besonders der Beckenboden und die Körpermitte werden durch das Pilates-Training gekräftigt. Durch gezielte Übungen wird die geschwächte Muskulatur gestärkt, die Körperwahrnehmung sensibilisiert und das Wohlbefinden gesteigert. Pilates ist nach der Geburt und Rückbildung das schonendste und effektivste Training für einen flachen Bauch und einen starken Beckenboden. Das Pilates-Training nach der Schwangerschaft kräftigt die tiefe Bauch- und Beckenbodenmuskulatur.

In diesem Kurs werden Übungen der Pilates-Methode speziell für frischgebackene Mütter geübt. Vor allem die durch Schwangerschaft und Geburt beanspruchte Beckenbodenmuskulatur steht hier im Mittelpunkt und wird durch sanftes Training wieder gestärkt. Pilates verbessert die Körperhaltung, baut die wichtige Tiefenmuskulatur auf, die den Rücken entlastet, verbessert die Beweglichkeit und Spannungen werden abgebaut. Regelmäßiges Pilatestraining steigert die Körperkraft und die Kraftausdauer und strafft die Muskulatur. Der Kurs dient auch als Einstieg. Pilates-Übungen stärken den Rücken und entlasten den Schulter- und Nackenbereich, der vom Stillen und Tragen des Kindes besonders beansprucht wird. Konzentrierte Atemübungen beruhigen das Nervensystem und steigern das Wohlbefinden. Pilates ist ideal um den Körper wieder zurückzubilden.

Vorläufge Termine: dienstags oder donnerstag von 18.00 bis 19.00 Uhr. Weitere Termine nach Abpsrache.

Kursleiterin: Daniela Gold, Seminarleiterin für Entspannungsverfahren, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung und Pilates-Trainerin
Weitere Informationen und Anmeldung unter der Telefonnummer 0152/33519366 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Osteopathische Diagnose bei Neugeborenen

In enger Zusammenarbeit mit den betreuenden Ärzten wird im St. Josefskrankenhaus ein osteopathisches Neugeborenen-Screening angeboten. Dieses osteopathische Neugeborenen-Screening umfasst die manuelle, körperliche Untersuchung des Säuglings.

Im Ursprungsland der Osteopathie, den U.S.A., hat die osteopathische Untersuchung des Neugeborenen (osteopathisches Screening) den gleichen Stellenwert wie die Untersuchungen des Kinderarztes. Beide, der Kinderarzt sowie der Osteopath, gehen nach systematischen Anhaltspunkten in der Untersuchung vor und stellen ggf. einen Befund fest. Dieser kann dann entsprechend therapiert werden.

Was für den Kinderarzt die Impfungen oder die Gabe von benötigten Medikamenten darstellt, ist für den Osteopathen die manuelle Untersuchung und Behandlung. Eine möglichst frühe Untersuchung und ggf. Behandlung durch einen Osteopathen kann vorhandene Blockierungen, Defizite oder Regulationsstörungen schnell aufdecken. Durch die baldige Behandlung ist es möglich langfristigen Entwicklungsstörungen effizient vorzubeugen. Das osteopathische Neugeborenen-Screening wird von Bodo Zintel durchgeführt. Herr Zintel ist niedergelassener Osteopath in eigener Praxis.

Kontakt:
Bodo Zintel
Praxis für Osteopathische Medizin
Telefon (06221) 8939184
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseite: www.b-zintel.de

bildwechsler-03.jpg

Notfall24h Interdisziplinäre Notfallambulanz
Tel: 06221/526-888

Letzte Aktualisierung

21. April 2017