Hygiene und Infektionsschutz

Ein effektives Hygienemanagement ist für jedes Krankenhaus unerlässlich. Zu den zentralen Elementen zählen hierbei: die Erarbeitung von Hygieneplänen, die Schulung und Beratung des Personals, die Kontrolle des Hygienestatus durch Begehungen und mikrobiologische Untersuchungen sowie das Management beim Auftreten von Infektionskrankheiten oder multiresistenten Erregern.

Zur Wahrnehmung dieser vielfältigen Aufgaben verfügt unser Krankenhaus über eine staatlich anerkannte Hygienefachkraft, hygienebeauftragten Ärzte und Pflegekräfte für die einzelnen Fachbereiche und eine beratende (externe) Fachärztin für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Hygiene und Umweltmedizin.

In regelmäßig stattfindenden Hygienekommissionssitzungen werden hygienisch relevante Fragen gemeinsam mit dem Krankenhausdirektorium besprochen. Auf diese Weise sichern wir unseren hohen Hygienestand und sorgen für kontinuierliche Verbesserungen.

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen? Bitte schreiben Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir sind dabei: Aktion Saubere Hände

ASH Bronze Zertifikat 2016 17 300pxKonsequente Händedesinfektion verhindert die Übertragung von Krankheitserregern und ist daher eines der wichtigsten Instrumente zur Reduzierung von Krankenhausinfektionen (sog. nosokomiale Infektionen). Aus diesem Grund nehmen wir auch an der nationalen Kampagne „Aktion Saubere Hände“ zur Verbesserung der Händehygienecompliance teil. Wir schulen regelmäßig unsere Mitarbeiter in der Händehygiene und messen den Händedesinfektionsmittelverbrauch um so Rückschlüsse auf die Anzahl der durchgeführten Händedesinfektionen ziehen zu können.

 

kapelle.jpg

Notfall24h Interdisziplinäre Notfallambulanz
Tel: 06221/526-888

Letzte Aktualisierung

11. Dezember 2017