Akademisches Lehrkrankenhaus
der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg

„Die Pflegeausbildung der Zukunft gestalten“! Erhöhung der Ausbildungskapazitäten in der Pflege an der Louise von Marillac-Schule ab 2021

Pflegekräfte werden in allen Versorgungsbereichen händeringend gesucht.

An der Louise von Marillac-Schule, Bildungseinrichtung für Gesundheitsberufe am St. Josefskrankenhaus Heidelberg, werden seit über 50 Jahren Pflegefachkräfte ausgebildet und Tradition mit den modernen Herausforderungen der Pflegeausbildung verbunden.

Im Zuge des neuen Pflegeberufegesetzes wurde die Ausbildung neu konzipiert und generalistisch ausgerichtet, um auf die anspruchsvolle Tätigkeit als Pflegefachfrau/-fachmann vorzubereiten. Gemeinsam mit weiteren Trägern der praktischen Ausbildung bietet die etablierte Bildungseinrichtung ab 2021 die Ausbildung zwei Mal pro Jahr an. Interessierte können sich ab jetzt zum 1. April und zum 1. Oktober bewerben.

„Mit dem zusätzlichen Start in die Ausbildung zum 1. April verdoppeln wir ab dem nächsten Jahr unsere Ausbildungskapazitäten auf 132 Ausbildungsplätze. Wir reagieren so auf die aktuelle berufspolitische Situation und auf den gestiegenen Bedarf nach qualifiziertem Pflegepersonal“, erläutert Antje Streckenbach, Leiterin der Louise von Marillac-Schule. Manfred Albrecht, Geschäftsführer des St. Josefskrankenhauses, ergänzt: „Wir verfügen über alle Voraussetzungen zur Erweiterung unseres Bildungsangebotes und investieren aus eigenen Mitteln personell und finanziell, um unseren Auszubildenden eine qualitativ hochwertige Berufsausbildung zu bieten.“

Die Praxis absolvieren die Auszubildenden bei den Trägern der praktischen Ausbildung und in kooperierenden Einrichtungen. Alle Einsatzorte liegen in Heidelberg und direkter Umgebung. Die Praxiseinsätze vermitteln einen umfassenden Einblick in die Unterstützung und Begleitung von Menschen aller Altersgruppen mit unterschiedlichem Pflegebedarf in verschiedenen Versorgungsbereichen. Um die Auszubildenden kompetenzorientiert an ihre Aufgaben als Pflegefachfrau und Pflegefachmann heranzuführen, werden sie anhand eines Praxiscurriculums von qualifizierten Praxisanleiter*innen in enger Abstimmung mit dem Schulteam begleitet.

Der theoretische Teil der Ausbildung liegt in den Händen des erfahrenen Teams der Louise von Marillac-Schule. Präsenzunterricht wird ganz im Zuge der aktuellen Entwicklung pädagogisch sinnvoll mit digitalem Lernen in Form von Online-Unterrichten und Homeschooling kombiniert, so dass sich die Auszubildenden die theoretischen Inhalte anhand unterschiedlicher Lernformen und Konzepte erschließen können. Die perfekte Vorbereitung auf das im Pflegebereich so wichtige Lebenslange Lernen.

„Durch die Erhöhung der Ausbildungskapazitäten begegnen wir aktiv dem Mangel an pflegerischen Fachkräften“, hebt Antje Streckenbach hervor. „Und wir freuen uns sehr, gemeinsam mit den weiteren Trägern der praktischen Ausbildung und unseren Kooperationspartnern die Pflegeausbildung der Zukunft mitzugestalten.“