Akademisches Lehrkrankenhaus
der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg

Die Mitarbeitervertretung des St. Josefskrankenhauses

In jeder kirchlichen oder caritativen Einrichtung gibt es eine Mitarbeitervertretung (MAV). Ihre gewählten Mitglieder vertreten die Interessen der MitarbeiterInnen in gemeinsamen Gremien mit den Dienstgebern. Sie tragen maßgeblich zur Weiterentwicklung der Dienste und Einrichtungen bei. Ihre Aufgaben sind vergleichbar mit denen von Betriebsräten im gewerblichen Bereich und von Personalräten in den öffentlichen Verwaltungen.

Rechte und Pflichten der Mitarbeitervertretung regelt die Mitarbeitervertretungsordnung (MAVO). Diese wurde als Rahmenordnung von den deutschen Bischöfen verabschiedet und mit leichten Änderungen in den Bistümern in Kraft gesetzt. Ihre Regelungen sind kirchenrechtlich verbindlich und gelten für alle kirchlichen und caritativen Einrichtungen eines Bistums. MAV und Dienstgeber sind aufgrund der religiösen Dimension des kirchlichen Dienstes dazu verpflichtet, in besonderer Weise vertrauensvoll zusammenzuarbeiten. Das Betriebsverfassungsgesetz oder die Personalvertretungsgesetze des Bundes und der Länder gelten nicht. An ihre Stelle tritt die MAVO.

Die Mitarbeitervertretung ist das gewählte Vertretungsorgan der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Josefskrankenhauses.
Die aktuelle MAV wurde im März 2018 für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt. Die Mitarbeitervertretung besteht aus 11 Mitgliedern.

Vorsitz

Kontakt

MAV-Büro: Ebene 1, Raum 138
Tel. 06221-526-916
E-Mail: mav@st.josefskrankenhaus.de
Briefpost:
MAV
St. Josefskrankenhaus Heidelberg
Landhausstr. 25
69115 Heidelberg