Akademisches Lehrkrankenhaus
der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg
Zentrale +49 6221 526-0
Patienten-Wartebereich

► Eingeschränkte Besuchsregeln, um das Infektionsrisiko für CORONAVIRUS (Covid-19) zu minimieren

► Verbindliche Vorgabe zum Tragen von Mund-Nase-Schutz in unserem Krankenhaus

 

Sehr geehrte Damen und Herren, wir bitten alle Personen, die die Räumlichkeiten unseres Krankenhauses betreten - also ambulante und stationäre Patienten, Begleitpersonen, Besucher, Lieferanten u.a. -

  • in der Ambulanz und in den Wartebereichen
  • auf den Gängen 
  • auf Transporten außerhalb der Krankenzimmer und
  • in allen Gesprächs- und Kontaktsituationen mit dem Klinikpersonal

Einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Ab Montag, 18. Mai, sind Patientenbesuche wieder - wenn auch sehr eingeschränkt - erlaubt. Es gelten folgende Regeln:

  • Am Eingang erhalten Besucher eine Maske und es wird Temperatur gemessen
  • Besucher müssen sich danach am Empfang registrieren lassen!
  • Erlaubt ist ein Besucher pro Patient am Tag für die Dauer von 30 Minuten. Bitte beachten Sie, dass im Zimmer nicht mehr als ein Besucher zur gleichen Zeit erlaubt ist. Gegebenenfalls kann es deshalb zu kurzen Wartezeiten kommen.
  • Besuchszeiten: Täglich von 8 bis 18 Uhr
  • Kindern unter 14 Jahren ist der Besuch leider noch nicht erlaubt
  • In der Geburtshilfe ist weiterhin die Anwesenheit der Väter bei der Geburt und auf der Wochenstation erlaubt, wobei dann kein zusätzlicher Besuch möglich ist

Hygiene-Regeln

  • Hände desinfizieren, Abstand halten
  • Stationäre Patienten müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn sie sich außerhalb ihres Krankenzimmers bewegen
  • Ambulante Patienten, angemeldete Begleitpersonen und Besucher bitten wir ebenfalls, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Bitte beachten Sie, dass diese Regeln nach wie vor gelten.

  • Wir gestatten die Aufnahme von werdenden Vätern bei der Geburt
  • Begleitperson eines Patienten, der in der Notaufnahme eingeliefert wird: Bitte nach Rücksprache mit der Notfallambulanz
  • Begleitperson eines älteren, gebrechlichen oder dementen Patienten: Bitte nach Rücksprache mit der Notfallambulanz

Unser Haupteingang ist geschlossen. Wir bitten Patienten und Besucher, ausschließlich den Eingang der Liegendzufahrt zu nutzen!

Mit diesen Maßnahmen tragen wir dazu bei, unsere Patienten und Mitarbeiter zu schützen und das Infektionsrisiko sowie die Weiterverbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu minimieren. Wir danken für das Einhalten dieser Regeln und das Verständnis unserer Besucher und Patienten.

Bitte beachten Sie weiterhin: Alle Informationsveranstaltungen wie Infoabende Geburt und Kreißsaalführungen, Geburtsvorbereitungskurse, Rückbildungskurse, Bewerber-Infotag, Diabetiker-Stammtisch, Elterntreffen, Kess-Kurse etc. fallen bis auf Weiteres aus!

Sie haben Fragen oder Sorgen in Bezug auf das Coronavirus?

Auskünfte erteilt das Gesundheitsamt HeidelbergBei allen Fragen zum Coronavirus (Covid-19) stehen Ihnen dort die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter Tel. 06221 522-1881 von Mo-So von 7:30-19 Uhr zur Verfügung. Ab 21 Uhr wenden sich Erwachsene telefonisch an die neue Infektionsambulanz des Universitätsklinikums Heidelberg unter der Telefonnummer 06221/56-8626. Für Kinder und Jugendliche ist die Notfallambulanz der Kinder- und Jugendmedizin zuständig. Diese erreichen Sie über die Telefonnummer 06221/56-4823.

Ausführliche Hintergrundinformationen finden Sie auf der Webseite des Robert Koch Institutes.

________________________________________________________________________________________________________

Gemeinsam Handeln

Ein hohes Maß an Respekt, Toleranz und Menschenwürde - das zeichnet die medizinischen und pflegerischen Leistungen im St. Josefskrankenhaus Heidelberg aus. Dafür stehen erfahrene Mediziner und Pflegekräfte unserer Fachabteilungen. Unser Motto lautet: „Gemeinsam handeln“. Das bedeutet für uns, dass alle Berufsgruppen dem Patienten mit Kompetenz, Professionalität und Einfühlungsvermögen begegnen.

Focus-Klinikliste 2019/20 Führende Klinik im Bereich Diabetes

Unser Krankenhaus gilt bundesweit als führende Klinik im Bereich Diabetes und ist in der Landesliste der TOP-Krankenhäuser in Baden-Württemberg aufgeführt. Die für Diabetes zuständige Abteilung „Innere Medizin - Gastroenterologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin“ wird von Priv. Doz. Dr. Erhard Siegel geleitet, der 2020 erneut als „Topmediziner 2020" für Diabetes ausgezeichnet wurde.

Einzigartig in Deutschland: Kreißsaal mit Projektionsinstallation aus Skandinavien. Geborgenheit und Entspannung erleben

Das St. Josefskrankenhaus ist eine traditionsreiche Klinik des Ordens der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul. Wir sind ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. In unserer Klinik lassen sich jährlich etwa 21 000 Menschen behandeln und es kommen cirka 500 Kinder zur Welt. Unser Haus der erweiterten Grund- und Regelversorgung mit 234 Betten hat sechs Fachabteilungen (Anästhesiologie und Intensivmedizin, Chirurgie mit den Gebieten Viszeral-, Unfall- und Gefäßchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Innere Medizin mit den beiden Fachabteilungen, Gastroenterologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin sowie Kardiologie und Angiologie, Radiologie (Interventionelle und Diagnostische Radiologie), eine Diabetestagesklinik mit 15 Plätzen und eine interdisziplinäre Zentrale 24-Stunden-Notfallaufnahme. Ergänzt wird unser Angebot durch eine HNO-Belegabteilung. In unserer Louise von Marillac-Schule für Gesundheitsberufe werden derzeit mehr als 60 junge Menschen für einen Beruf in der Pflege ausgebildet.

Aktuelles

12. Mai 2020: Das St. Josefskrankenhaus Heidelberg bedankt sich am Internationalen Tag der Pflegenden und Hebammen bei den Pflegekräften

(sr) Um die besondere Bedeutung der unverzichtbaren Leistungen der Pflegekräfte für unsere Gesellschaft herauszustellen und ihre Professionalität...

Das St. Josefskrankenhaus Heidelberg bietet weiterhin hohe medizinische Versorgung – ambulante und stationäre Behandlung von Notfällen in vollem Umfang gewährleistet

(sr) Das St. Josefskrankenhaus Heidelberg bietet der Bevölkerung weiterhin ein hohes Maß an medizinischer Versorgung. Auch die ambulante und...

RNZ vom 27.3.2020: "Wir brauchen Hilfe!" Heidelberger St. Josefskrankenhaus appelliert an die Landesregierung

Hier mangelt es an Schutzausrüstung. Das St. Josefskrankenhaus hat binnen zehn Tagen alles umgekrempelt, um vorbereitet zu sein.

Besuchsverbot am St. Josefskrankenhaus, um das Infektionsrisiko für Coronavirus (Covid-19) zu minimieren

Aufgrund der allgemeinen Lage wird ein Besuchsverbot im St. Josefskrankenhaus Heidelberg erlassen, um Patientinnen und Patienten sowie...

St. Josefskrankenhaus Heidelberg: Neue strukturierte Schulung für geriatrische Patienten mit Diabetes

In der Diabetes Tagesklinik am St. Josefskrankenhaus werden regelmäßig Schulungen für Menschen mit Diabetes angeboten.

Veranstaltungen

Wegen Covid-19: Fällt aus! Gynäkologisch-Pathologische Fortbildung: Mammakarzinom, Ovarialkarzinom am 29. April 2020

Die Fortbildung richtet sich an Ärztinnen und Ärzte und findet am Mittwoch, 29. April von 16 bis 19 Uhr im St. Josefskrankenhaus Heidelberg statt.

Wegen Covid-19: Fällt aus! Dr. Siegel Vortrag im Gläsernen Studio auf dem Maimarkt Mannheim am 29. April

Unser Chefarzt Dr. E. Siegel ist Interviewpartner des SWR im „Gläsernen Studio“ live auf dem Maimarkt in Mannheim.

Wegen Covid-19: Fällt aus! Gynäkologisch-Pathologische Fortbildung: Die neue Krebsvorsorgerichtlinie am 1. April 2020 im St. Josefskrankenhaus

Die Fortbildung richtet sich an Ärztinnen und Ärzte und findet am Mittwoch, 1. April von 17 bis 20 Uhr im St. Josefskrankenhaus Heidelberg statt.

Fällt aus! Neuer Termin wird bekannt gegeben. Unterweisung im Strahlenschutz in der Röntgendiagnostik am 21. März

Ärzte, die nach § 24 Nr. 3 RöV Röntgenstrahlen anwenden wollen, können die erforderlichen Kenntnisse im Strahlenschutz durch Teilnahme an einer...

27. Februar 2020 um 19.30 Uhr: Infoabend zur Geburt für werdende Eltern

Jeden letzten Donnerstag im Monat findet um 19.30 Uhr der Informationsabend für werdende Eltern statt.